Gestürzte Mountainbiker gerettet

Bad Tölz/WackersbergZu mehreren verletzten Bergsportlern rückte die Tölzer Bergwacht in den letzten Tagen aus. Vor allem gestürzte Radfahrer benötigten die Hilfe der Bergretter.

Kreislaufkollaps am Blomberg

Am Sonntag, den 15.09.2019, alarmierte die Integrierte Leitstelle (ILS) Oberland die Bergwacht Bad Tölz zu einem Kreislaufkollaps an den Blomberg.

Als drei Tölzer Bergretter – darunter ein Bergwacht-Notarzt – an der Blomberg Mittelstation ankamen, trafen sie auf eine 12-jährige mit Atembeschwerden. Nach kurzer Versorgung brachte man die nicht weiter verletzte Jugendliche mit dem Bergrettungsfahrzeug ins Tal.

Mountainbike Stürze im Steinbachtal und Längental

Zum zweiten Einsatz rief man die Retter am Nachmittag. Ein E-Bike-Fahrer stürzte im Steinbachtal in Richtung Aueralm und luxierte¹ sich dabei die Schulter.

Auch interessant: Wir müssen raus! – Bau einer neuen Bergrettungswache!

Wieder rückte die Bergwacht Bad Tölz mit Notarzt aus. Mit einer Vakuumschiene² stellten die Ehrenamtlichen die Verletzung ruhig. Der 56-jährige Münchner kam zur Weiterversorgung ins Krankenhaus.


Bereits am Donnerstag der vorherigen Woche kam es zu einem schweren E-Bike-Unfall. Eine 72-jährige wurde schwerverletzt mit dem Intensivtransporthubschrauber in die Unfallklinik geflogen.


Ein ebenfalls gestürzter Mountainbiker verletzte sich am Montag, den 16.09.2019 an der Hüfte. Darüber hinaus zog sich der ortsansässige 67-jährige Schürfwunden zu. Nach erster Versorgung durch den Bergwacht-Notarzt, brachten die Bergretter den verunfallten Sportler zum Längentalparkplatz. Hier übernahm der Landrettungsdienst den Transport ins Krankenhaus.

¹ luxierte = ausgekugelt
² Vakuumschiene = Eine Schiene, gefüllt mit kleinen Kugeln, welche sich ideal an den Körper an formt und unter Vakuum erhärtet.

Jetzt deinen Freunden empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.