Waldarbeiter verletzt sich bei Forstarbeiten

Wegen eines rollenden Baumstammes verletzte sich am 09.07.2019 ein Forstarbeiter am Stallauer Eck schwer. Die Tölzer Bergwacht rückte aus um den Verunglückten zu versorgen.

Bad Tölz/Bad Heilbrunn – Um 9.15 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Oberland die Bergwacht Bad Tölz sowie den diensthabenden Einsatzleiter. Aufgrund der Schwere der Verletzung flog auch der Rettungshubschrauber Christoph Murnau die Einsatzstelle an.

Baumstamm überrollt Bein

Bei Forstarbeiten löste sich ein Baumstamm und rollte einem Arbeiter über das Bein. Dabei zog er sich eine schwere Fraktur¹ zu. Während einer der Kollegen den Notruf absetzte, machte sich ein anderer mit dem Quad auf den Weg um einen Bergretter zur Unfallstelle zu bringen. Währenddessen rückten auch das Bergrettungsfahrzeug, der Bergwacht-Notarzt und der Einsatzleiter mit weiterem Rettungsgerät an. Das letzte Stück zur Einsatzstelle mussten sie – aufgrund der Geländebeschaffenheit – jedoch zu Fuß zurücklegen.

Auch interessant: Seit über 7 Jahren provisorisch im Container – Wir müssen raus!

Vorort führten die Ehrenamtlichen mit der Besatzung des Rettungshubschraubers die Versorgung des Patienten durch. Nach der Gabe von Schmerzmitteln schienten die Einsatzkräfte das Bein und zogen ihn anschließend mittels Windenbergung in den Hubschrauber. Dieser transportierte den Verletzten in die Murnauer Unfallklinik.

Gegen halb zwölf war für die Einsatzkräfte der Tölzer Bergwacht der Einsatz beendet.

¹ Fraktur: Knochenbruch

Jetzt deinen Freunden empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.